Innovative Medizinprodukte - vom Rohstoff zum Endprodukt

Kompetenz in der Herstellung von medizinischen Implantaten und deren Vorprodukten - entlang der kompletten Entwicklungs- und Fertigungskette. Ausgehend vom Polymer über mono- und multifile Fäden bis zum Endprodukt in Form von textilen Strukturen, Spritzgussteilen, Folien und Membranen.

Hochwertige Artikel, die im Auftrag von Medizinprodukteherstellern bei der ITVP entwickelt und in OEM-Herstellung produziert werden, finden weltweit Einsatz, zum Beispiel als chirurgisches Nahtmaterial, Netze oder Bänder, Folien und Membranen zur Wundabdeckung, Gefäßprothesen und als Stents für Trachea und Oesophagus. Die nach ISO 13485 zertifizierte Entwicklung und Herstellung der Medizinprodukte findet in Reinräumen der Klasse ISO 8 statt. Die Zulassung der Medizinprodukte erfolgt nicht durch die ITVP, sondern durch den beauftragenden Kunden.

Resorbierbare Monomere (Medical Grade)
medical grade glycolid
Resorbierbare Monomere

Medical grade Glykolid (GL) ist ein wichtiger Baustein für resorbierbare Polymere.

Die ITV Denkendorf Produktservice GmbH bietet Glycolid in Reinstqualität für die Herstellung von Medizinprodukten an. Lieferbar in Gebinden von 1 kg, 5 kg, 10 kg oder in Sondergrößen.

Reach registriert
https://echa.europa.eu/de/registration-dossier/-/registered-dossier/20813

ITVP Flyer Medical Grade Glycolide

Resorbierbare Polymere (Medical Grade)
Polymergranulat

Basierend auf den Monomeren Glykolid (GL), L- und DL-Laktid, Trimethylencarbonat (TMC) und Caprolacton (CL) decken die verfügbaren Polymere das gesamte Spektrum bezüglich Degradation und mechanischer Eigenschaften ab. Lieferbar als Flakes oder Granulate.

  • Homopolymere aus PGA, PLLA und PCL
  • Statistische Copolymere in amorpher und teilkristalliner Ausführungsform wie LDL7030, GL9010, LG9010 etc.
  • Kurz- und langfristig resorbierbare Blockcopolymere des Typs ABA mit Hartsegmenten (A) aus PGA, PLLA und PCL mit amorphen Copolymer-Weichsegmentstrukturen (B)

Maßgefertigte, resorbierbare Polymere können auf Basis von Glycolid, Lactid, Caprolacton oder Trimethylencarbonat als Homopolymere, statistische oder Blockcopolymere hergestellt werden.

 

Nutzen Sie unsere über 30-jährige Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung resorbierbarer Polymere für die Verarbeitung zu Medizinprodukten. Wir beraten Sie gern.

Garne und Geflechte (Medical Grade)
Multifilamentgarn

Garne und Geflechte zur Verwendung als chirurgisches Nahtmaterial, zur Herstellung von Bändern und Gefäßprothesen sowie als Komponenten in weiteren Medizinprodukten. Resorbierbare Garne und Geflechte sind sowohl ungefärbt als auch violett eingefärbt (D&C Violet No. 2) erhältlich.

  • nicht resorbierbare PET-Garne (farblos oder schwarz)
  • kurz- bis mittelfristig resorbierbare PGA- und PGLA-Garne und Geflechte
  • langfristig resorbierbare hochfeste PCL und PLLA-Garne und Geflechte

ITVP Flyer Polyglycolic Acid Sutures

Resorbierbare Monofilamente (Medical Grade)
Monofil violett, benadelt

Resorbierbare Monofilamente:

Resorbierbare Monofilamente zur Verwendung als chirurgisches Nahtmaterial und zur Herstellung von chirurgischen Netzen sowie geflochtenen Stentstrukturen. Sowohl ungefärbt als auch violett (D&C Violet No. 2) in allen gängigen USP-Stärken verfügbar.

  • mittelfristig resorbierbare PDO Monofilamente violett und ungefärbt mit herausragendem Degradationsprofil
  • kurz- oder langfristig resorbierbare Monofilamente mit Blockcopolymer-Struktur basierend auf Glykolid oder Laktid sowie Caprolacton
  • amorphe LDL7030-Monofilamente zur Knochensplitterfixation und zur Fixation von Trägermaterialien in der regenerativen Medizin
Implantate mit textiler Struktur
Band, gewirkt, zur Behandlung von Inkontinenz

Gewirkte textile Medizinprodukte

  • gewirkte resorbierbare und nicht resorbierbare Herniennetze z.B. aus PGA, PGLA, PCL oder aus Polypropylen sowie aus Polyethylenterephthalat
  • gewirkte Gefäßprothesenrohlinge
  • 3D-Gewirke

 

Gewebte textile Medizinprodukte

  • resorbierbare und nicht resorbierbare Bänder
  • textile Gewebe für den Anulusverschluss
  • gewebte Gefäßprothesenrohlinge

 

 

Geflochtene Medizinprodukte

  • resorbierbare und nicht resorbierbare Nahtmaterialien
  • röhrenförmig geflochtene Stents

 

Vliese

Vliesstrukturen mit Faserdurchmessern vom μm-Bereich (1 - 20 μm) bis in den nm-Bereich (100 - 500 nm) sind möglich:

  • Spinnfaservliese
  • Melt-Blow Vliese
  • elektrogesponnene Vliese
  • zentrifugengesponnene Vliese
  • resorbierbare Vliese für die regenerative Medizin (z.B. für den Knorpelersatz)

 

Nutzen Sie unsere jahrzehntelange Erfahrung in der Entwicklung und Produktion textiler Implantate.

Folien und Membranen
Resorbierbare Membran

Folien und Membranen werden in Reinräumen der ISO-Klasse 8 hergestellt, z.B. eigens entwickelte resorbierbare Folien für Adhäsionsprophylaxen sowie resorbierbare Membranen zur Behandlung von Schwerstbrandverletzten.

Röhrenförmige Hohlmembranen aus resorbierbaren und nicht resorbierbaren Polymeren werden mittels Phaseninversionstechnik angefertigt und z.B. für die Nervengeneration verwendet.

Individuelle Entwicklung und Produktion von maßgeschneiderten Folien und Membranen für spezielle Indikationen ist möglich.

Knotenlose Wundverschlussvorrichtung (Barbed Sutures)
Bidirektionaler Barbed Suture

Die Standardprodukte (USP 4-0 bis USP 2) besitzen eine bidirektionale Anordnung der Widerhaken zur beidseitigen Benadelung. Auf Kundenwunsch können unidirektionale Ausführungen mit einem Loop oder einem anderen Anker entwickelt und hergestellt werden.

Neben dem Einsatz als knotenloses Nahtmaterial zum Wundverschluss finden diese Vorrichtungen auch Anwendung als Lift in der kosmetischen Chirurgie und können ebenso zur Fixation anderer Implantate genutzt werden.

  • permanent aus PBT
  • kurzfristig resorbierbar aus Glykolid-basiertem Blockcopolymer
  • mittelfristig resorbierbar aus ungefärbtem PDO mit verlängertem Degradationsprofil