Barbed Suture - knotenloser Wundverschluss

Barbed Suture

Neben dem Einsatz als knotenloses Nahtmaterial zum Wundverschluss finden Barbed Sutures Anwendung in der kosmetischen Chirurgie und können zur Fixation anderer Implantate genutzt werden.

Unsere einzigartigen, nach einem speziellen und patentierten Prozess hergestellten Barbed Sutures besitzen eine bidirektionale Anordnung der Widerhaken zur beidseitigen Benadelung oder eine unidirektionale Ausführung mit einem Loop.

Unser Produktkatalog umfasst Barbed Sutures in den Stärken USP4-0 bis USP2:

  • kurzfristig resorbierbar aus PGA-CL (beige und violett)
  • mittelfristig resorbierbar aus PDO (violett)
  • langfristig resorbierbar aus PCL (beige und violett)

Auf Kundenwunsch können Barbed Sutures aus weiteren Polymertypen oder multidirektionale Ausführungen entwickelt und hergestellt werden.